SW-Ansicht

Dies & Das

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Eugen Holtkamp

Aufgrund der Corona-Pandemie fällt leider auch die alljährliche Gedenkveranstaltung zum Holocaust-Gedenktag in Waltrop am 27. Januar aus.

Aber die Opfer des Naziregimes und die früheren jüdischen Mitbürger sind nicht vergessen. Der Rat hat in seiner Sitzung vom 18.6.2020  einstimmig beschlossen, dass das Kulturbüro, der Heimatverein und die VHS einen Vorschlag erarbeiten sollen, welche Gedenkform in Waltrop für die jüdischen Mitbürger*innen sinnvoll ist. 

 Es ist  wichtig, dass nicht ein weiterer Gedenkstein (wie am alten Friedhof) aufgestellt wird, sondern an das Schicksal der einzelnen  jüdischen Familien erinnert wird, konkret dort, wo sie bei uns in Waltrop  gewohnt haben.

 Auf der Homepage des Seniorenbeirats stand vor einiger Zeit ein Artikel "Zum Gedenken an die Waltroper jüdischen Mitbürger*innen".

Diesen Artikel habe ich zu diesem Gedenktag nach vorne platziert, um über die Namen der Familien (Rosenthal, Baum, Spanier, Rosenblum) und ihr Schicksal zu informieren.