SW-Ansicht

Dies & Das

Öffentliche Sitzung des Seniorenbeirats 15.6.2020

An die Damen und Herren des Seniorenbeirates

Die Mitglieder des Seniorenbeirates werden hiermit freundlich zu einer Sitzung eingeladen, die am

Montag, 15.06.2020, 17:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses Waltrop stattfindet.

Mit freundlichen Grüßen Der Vorsitzende

Erwin Kruszinksi 

Im großen Sitzungssaal können die Hygieneabstandsregeln eingehalten werden. Bitte denken Sie an einen Mundschutz.

Vielen Dank.

 Tagesordnung und Erläuterungen:

  1. Begrüßung und Eröffnung der Sitzung
  2. Kenntnisnahme der letzten Niederschrift vom 09.03.2020
  3. Fragestunde der Einwohner
  4. Wahl eines Vertreters des Altenheims "St. Peter"
  5. Anträge von Herrn Gurske
  • Radstreifen Hochstraße
  • Wiesengräber
  1. Anfragen und Anregungen von Herrn Gurske
  2. Verkehrssituation "Brockenscheidter Straße"
  3. Verkehrssituation Kreuzungsbereich "Altenbruchstraße/Käthe­Engelhaupt-Straße"
  4. Die Waltroper Seniorenzeitung - Zukunft in der Corona-Zeit
  5. Infostand im Sommer 2020 in der Fußgängerzone über 15 Jahre Seniorenbeirat Waltrop und Werbung für den neuenSeniorenbeirat, Überlegungen zur Neuwahl des Beirats/Beendigung des bisherigen Beirats
  1. Zeitungsbericht über den Seniorenbeirat
  2. Fragen zur Kommunalwahl
  3. Bericht des Arbeitskreises
  4. Berichte aus den Ausschüssen
  5. Taschengeldbörse
  6. Verschiedenes
  • Sturzprophylaxe
  • Besichtigung "Gewerbe Sascha Müller"
  • Vortrag "Versicherung im Alter"
  • Vortrag "Patientenverfügung"
  • Seniorentreff

MOSELBACHPARK WALTROP 19.MAI 2020

Uwe Paczkowski

 

Immer wieder schön ist ein Besuch und Spaziergang im Moselbachpark.

 Der Park war gut besucht, Groß und Klein hatten viel Freude,

 beim Spazierengehen, Inlineskating, Rollschuhfahren, Fahrradfahren und auf dem Spielplatz

 und in den Anlagen.

 Ein Höhepunkt ist auch in diesem Jahr der Aufenthalt der Gänse.

 In den letzten Jahren haben immer 2 – 3 Gänse-Paare Station gemacht im Park.

In diesem Jahr sind es 8 Paare, die ihren Nachwuchs ausgebrütet haben

und sie behutsam groß ziehen. Und mittlerweile sind es mehr als 30 junge

Gänse, die sich im Park wohlfühlen.

Dazu die vielen Enten mit ihrem Nachwuchs, die Wasserhühner,

und dann und wann kommt auch ein Kranich zu Besuch.

 Man muss es sehen, kommen, staunen und sich freuen.

 Und ein Lob an alle Besucher, alle verhalten sich vorbildlich,

ein großes Lob dafür an alle Kinder, man sieht ihnen an

und man hört es. Alle freuen sich, im Park zu sein.

.

 

 

Anni ist traurig – Kirschbaum im Moselbachpark adé

Eugen Holtkamp

Unsere Freundin Anni rief mich gestern an und war ganz traurig, dass man ihren Kirschbaum im Moselbachpark entfernt hatte, wie sie  beim Spaziergang  feststellen musste. Ihr Beitrag für die Seniorenzeitung ist damit auch ad absurdum geführt. Auch das Datum der Herausgabe der Waltroper Seniorenzeitung ist nicht vorhersehbar. Aber die Homepage des Seniorenbeirats kann jetzt sofort liefern. Daher bringe ich den Beitrag von Anni Brandt nun hier:

Angekommen!

Anni Brandt 

Es ist in Hamburg nicht nur Tradition, regelmäßig zu den Landungsbrücken zu spazieren, um Schiffe zu schauen. Ebenso ist es den Hamburgern ein besonderes Bedürfnis im Frühjahr die Kirschblüte im „Alten Land" zu bewundern. Schon als kleines Mädchen schaute ich sehnsüchtig vom Balkon des 4.Stocks eines Wohnhauses in die dreihundert Meter entfernt liegenden Schrebergärten mit blühenden Kirschbäumen. Mein größter Wunsch, einen eigenen Kirschbaum zu besitzen, ging zwanzig Jahre später durch einen Umzug - aus Liebe - nach NRW in Erfüllung. Man pflanzte nicht nur einen Sauerkirschbaum, sondern auch eine japanische Kirsche für mich. Es ist auch heute immer noch für mich ein besonders schönes Ereignis, mit meinen Sportfreunden aus Dortmund einmal im Jahr im „Alten Land" durch blühende Kirschbaumplantagen zu radeln. Die allergrößte Freude erlebte ich jedoch im Jahre 2001- nach fünfundsechzig Jahren – bei meinem Einzug in eine neue Wohnung in Waltrop.

Ich schaute vom Balkon in den Moselbachpark:

Dort blühte ein wilder Kirschbaum!                                                                             Nach aktueller Auskunft der Stadt soll dort bald ein neuer Kirschbaum gepflanzt werden!!!