SW-Ansicht

Der Beirat

Der Seniorenbeirat der Stadt Waltrop wurde 2005 auf Grundlage eines Ratsbeschlusses eingerichtet, um älteren BürgerInnen eine bessere Beteiligung am kommunalen Geschehen zu ermöglichen.

Der Seniorenbeirat versteht sich als die Interessenvertretung von rund 7500 WaltroperInnen und Waltroper über 60 Jahre. Er besteht aus 16 Mitgliedern, wobei jeweils fünf Mitglieder per Delegierten – und Zufallsauswahl gewählt, bzw. ausgelost werden, sechs Mitglieder rekrutieren sich aus den im Rat vertretenen Fraktionen. Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Seniorenbeirates werden für die Dauer der Wahlzeit des Rates gewählt.

Der Seniorenbeirat

  • vertritt die Interessen der SeniorenInnen und nimmt ihre Anregungen und Wünsche, entgegen
  • berät die parlamentarischen Gremien - Rat, Ausschüsse – in Waltrop sowie die Verwaltung und andere Einrichtungen und Institutionen in Fragen der Seniorenarbeit
  • macht die verantwortlichen Stellen auf spezifische Probleme der Senioren aufmerksam
  • unterrichtet die Öffentlichkeit über Probleme älterer Bürger/innen
  • wirkt aktiv mit bei Planungen und Verwirklichung von Angeboten und Hilfen für Senioren / Seniorinnen
  • informiert und berät ältere Menschen


Der Seniorenbeirat versteht Seniorenpolitik in der Stadt Waltrop als eine Querschnittsaufgabe mit vielen Handlungsfeldern entsprechend den vielfältigen Bedürfnissen und Interessen der älteren Generation. Alle Aspekte der Altenhilfe gehören dazu wie Wohnungspolitik, Stadtentwicklung, Verkehr, Kultur – und Bildungspolitik sowie Fragen der Sicherheit.