SW-Ansicht

Dies & Das

Olle Kamellen: Waltroper Bücherei, Notnagel zur Belebung der Innenstadt?

von Eugen Holtkamp

Stellungnahme zum Artikel "Prestigeobjekt wird nicht gebraucht" vom 28.11.2017 in der Waltroper Zeitung

Müssen wir jedes Jahr wieder neu beginnen, über die Zukunft der Bücherei zu diskutieren?

Dass es überhaupt noch eine Bücherei in Waltrop, der Stadt der Kultur und Bildung, gibt, ist dem Seniorenbeirat, Lesefreunden und engagierten Bürger/-innen zu verdanken. Die alte Stadtbücherei wurde zum 31.12.2012 geschlossen. Nur mit großer Mühe konnte von uns eine Übergangslösung in der Gesamtschule bis zum Neubau einer Bürgerbücherei  erreicht werden.

Einige Waltroper Politiker, ich nenne keine Namen, scheinen nichts dazugelernt zu haben.

Weiterlesen ...

Als der Klüngelkerl noch mit Pferd und Wagen durch Waltrop zog

Buchbesprechung von  Eugen Holtkamp

Werner wird nicht Klüngelkerl

Werner Lünenschloss "Klüngelkerl - Kinderjahre im Ruhrgebiet 1937 bis 1951"

  (ISBN 978-3-927718-53-1; Preis 9,80 Euro). Das Buch ist 1994 im Spenner Verlag in Waltrop erschienen. Der Verlag Hartmut Spenner ist jetzt in Kamen   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Das Buch ist in ausreichender Zahl lieferbar und wird in der Online-Ausgabe des VLB  als lieferbar angezeigt. Auch direkt beim Verlag kann es unter der o.g.  E-Mail-Adresse bestellt werden.

Der Autor schildert in klarer, leichtverständlicher Sprache, wie er in Waltrop aufwuchs und wie seine Eltern und Großeltern lebten und arbeiteten. Auch zur Geschichte Waltrops und zur Deutung des Namens "Waltrop" und seines Familiennamens sowie zu den Münsterländern und Westfalen äußert er sich engagiert.

Ich empfehle dieses Buch. Es ist nicht nur für Waltroper Leser informativ und anrührend.

Weiterlesen ...