SW-Ansicht

Wenn ich einmal arm wär’

 Empfehlung der Landesseniorenvertretung NRW gegen Altersarmut

 

Armut im Alter

Ein lange Zeit überwunden geglaubtes Thema gewinnt zunehmend wieder an Bedeu­tung: Armut im Alter. Die Landesseniorenvertretung NRW hat aber zugleich die zunehmende Armutsgefährdung und Armut anderer Altersgruppen im Blick, denn die heute armen Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und Eltern sind die von Armut betroffenen alten Menschen der Zukunft.

Die LSV NRW sieht gesellschaftspolitische Möglichkeiten gegen die Folgen von Armut  im Alter aktiv zu werden. Die Ursachenbekämpfung aber liegt nicht in der Hand ehrenamtlich engagierter Menschen, sondern auf allen Ebenen von Politik und Wirtschaft (Bund, Land, Kommune).

Weiterlesen ...

Eilmeldung: Senioren- und Jugendvertretungen, jetzt Pflicht in jeder Gemeinde

Landesseniorenvertretung hat endlich Erfolg

Eugen Holtkamp

Bisher lag es im Belieben der Gemeinderäte, ob sie einen Seniorenbeirat einrichten. Auch in Waltrop ist dies auf freiwilliger Basis in jeder Legislaturperiode seit 2006 neu geschehen. Jetzt aber hat der Landtag nach langem Ringen mit der Landesseniorenvertretung Nord­rhein-Westfalen beschlossen, dass ein gesetzlicher Anspruch auf Einrichten von Senioren- und Jugendvertretungen in jeder Gemeinde besteht. Der neue § 27a der Gemeindeordnung  bietet die  rechtliche Grundlage.

Bedingung: Wer eine politische Vertretung der Senioren oder Jugend am Ort will, muss diese bei der Ratsvertretung einfordern.