SW-Ansicht

Dies & Das

Kurznachrichten 3

Taschengeldbörse startet im Juni, Ansprechpartner: Jürgen Koch,  Georg Kubiak, Uwe  Paczkowski+++ Stopp+++Senioren am Computer, ab 14.5. Realschule, 14 Uhr, T. 40218+++ Stopp+++Einweihung Interkulturelle Bücherei Fr. 10.5. Waltroper Bücherei in Mediothek Gesamtschule 16 Uhr +++Stopp

Maiwanderung des Heimatvereins durch die Rieselfelder

 Eugen Holtkamp

Auf dem Gelände des Hofes Stimberg,  Borker Str. 125, befindet sich das Mahnmal Frauenlager. Hier begann morgens um 9 Uhr die alljährliche Wanderung des Heimatvereins Waltrop zum 1. Mai, die Bernhard Heckmann organisiert hatte.  Zwischenziel war der Hof Rempe, Unterlippe 21, mit insgesamt 8 Kilometern doch eine ziemlich anspruchsvolle Strecke für die meist etwas betagtere 16-köpfige Wandergruppe. Zuerst konnten wir über den Hof Stimberg (früher Althaus) gehen,  der durch Fertig-Rollrasen und einen Ultraleichtflugplatz bekannt ist.

                                                

      Wandergruppe des Heimatvereins im Garten von Hof Rempe                                                            

        Ehrenmal Frauenlager                                         

                                                                                       

   Hof Stimberg   

 

 

 

Weiterlesen ...

Biohof Dickhöfer in Oberwiese - Hühnermobil und Eierautomat

Eva und Eugen Holtkamp                        

Als ich in der Waltroper Zeitung den Bericht über das Hühnermobil auf dem Hof Dickhöfer in Oberwiese las, mit dem  Kennlern-Angebot zum „Tag der offenen Tür“, war mein Interesse geweckt. Ich machte mich am nächsten Tag daher auf, den Hof zu besichtigen, der doch ziemlich versteckt an der Grenze zu Castrop-Rauxel liegt, nahe dem Schiffshebewerk, an der Straße "In der Torfheide". Hier gibt es 3 alte Bauerhöfe, die sich bis zum 16./17. Jahrhundert zurückverfolgen lassen: Brauckmann, Frerich und Schulte Abdinghof. Der Hof Brauckmann ist 1690 erwähnt als Hof Kleineheitfeld und ist jetzt  der Biohof von den Nachfahren Jan und Eva Dickhöfer, die heute ihren Familienbetrieb im Nebenerwerb führen und neue Wege beschreiten mit dem Anbau von Urgetreidesorten und der Züchtung alter Vieh- und Schweinerassen und dem  innovativen Projekt Hühnermobil.

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen ...

Repair-Café in Waltrop seit 1 1/2 Jahren

Eugen Holtkamp

                                                

 

 

 

 

 

 

 

Der Seniorenbeirat hatte  schon seit vielen Jahren die Gründung eines Repair-Cafés angeregt. Das ist mit dem Arbeitskreis Soziales und engagierten ehrenamtlichen Helfern im November 2017  geschehen. Seitdem findet das Repair-Café an jedem letzten Samstag im Monat (außer in den Ferien) von 10 bis 12 Uhr im Pfarrheim von St. Marien  statt, an dem u. a.  Fahrräder, PCs, Drucker, Haushalts- und Elektrogeräte kostenlos repariert werden können. Spenden  und weitere Helfer/-innen sind erwünscht.

                        

 

Zuletzt besuchte ich am 27.4.2019 das Repair-Café, um meinen Bügelautomaten reparieren zu lassen. In einem kleineren Raum befinden sich  Tische und Stühle, wo man sich mit Getränken, Brötchen und Kuchen  die Wartezeit verkürzen kann. Bei der Anmeldung erhält man ein Formular, in dem man seinen Reparaturwunsch einträgt und über Haftungsklauseln und Hausregeln aufgeklärt wird.

Im großen Saal gibt es verschiedene Werktische, an denen die ehrenamtlichen Helfer eifrig an den zu reparierenden Geräten arbeiten. Wenn ein Tisch frei ist, werden die wartenden Leute aufgerufen. Es herrscht eine angenehme und entspannte Atmosphäre.